Eilmeldung

Eilmeldung

Morgendlicher Gebetruf im Fernsehen schreckt Briten auf

Sie lesen gerade:

Morgendlicher Gebetruf im Fernsehen schreckt Briten auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der kommerzielle britische Fernsehsender Channel 4 strahlt seit heute morgen den morgendlichen Gebetsruf des Muezzin aus. Die Ankündigung während des Fastenmonats Ramadan um 3 Uhr morgens den Adhan auszustrahlen hatte in Teilen der britischen Öffentlichkeit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

Wie der zuständige Redakteure des für Minderheiten geschaffenen öffentlich kontrollierten Privatsenders betonte, ist das als bewusste Provokation gedacht. “Wir hoffen, dass wir damit die Aufmerksamkeit auf eine signifikante Minderheit in Großbritannien lenken. Es gibt hier gut 3 Millionen Moslems. Wir lenken etwas Aufmerksamkeit auf den Ramadan und was sie in dieser Zeit erleben”, erklärt der Chef für Informationsprogramme von C4, Ralph Lee.

Mit dem Ruf des Muezzin komme man seinem Minderheitenauftrag nach und provoziere – vor allem jene, die im Islam nur Extremismus sähen. Die Provokation ist Channel 4 wieder einmal gelungen – und nicht nur bei Islamgegnern: “Ich glaube viele Nicht-Moslems finden es nicht gut, dass der Islam dieses Land übernimmt. Was übrigens nicht stimmt. Aber auch viele Moslems halten das für eine Provokation, finden, dass es der falsche Zeitpunkt ist”, meint ein Mann in London. “Selbst in meiner Heimat Bangladesch strahlen die meisten Fernsehsender den Adhan, den Gebetsruf, nicht aus. Deshalb finde ich das eine sehr gut Idee. Ich schätze das sehr. Es wird das Selbstvertrauen der Muslime stärken”, sagt ein Student aus Bangladesch.

Der morgendliche Gebetsruf ist Teil eines umfangreichen Programmschwerpunktes von Channel 4 zum Ramadan. Besonders konservative politische Kräfte kritisieren Channel 4 für die Ausstrahlung des Gebetsrufes. Konservativen Moslems ist der ganze Streit ziemlich egal, sie verzichten in der Regel während des Ramadans aufs Fernsehen.

Channel 4 hat in der Vergangenheit mit seinen Programmen immer wieder Kontroversen ausgelöst.

Link

Channel4 Programmschwerpunkt Ramadan (englisch)