Eilmeldung

Eilmeldung

Russland wirft syrischen Rebellen Giftgas-Einsatz vor

Sie lesen gerade:

Russland wirft syrischen Rebellen Giftgas-Einsatz vor

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat die Rebellen in Syrien beschuldigt, Giftgas eingesetzt zu haben. Russische Experten hätten Beweise gefunden, dass im März bei einem Angriff auf Aleppo der hochgiftige Kampfstoff Sarin verschossen worden sei. Russland ist ein Verbündeter Syriens und sein wichtigster Waffenlieferant.

Vitaly Churkin, der russische Botschafter Russlands bei den Vereinten Nationen, erklärte: “Wir werden die Geschehnisse natürlich weiter im Auge behalten. Chemische Waffen sollten weder in Syrien noch anderswo benutzt werden. Falls es doch passiert, muss das untersucht werde. Deswegen sind wir ziemlich aufgebracht darüber, dass der Vorfall am 19. März nie untersucht wurde.”

Eine unabhängige Untersuchung steht noch aus, denn eine UN-Expertengruppe wird seit Wochen nicht in das Land gelassen. Bei dem Giftsoff Sarin handelt es sich um eine farb- und geruchlose Flüssigkeit, die zu Erblindung und Atemlähmung führen kann.