Eilmeldung

Eilmeldung

Abstimmung über irisches Abtreibungsrecht verzögert sich

Sie lesen gerade:

Abstimmung über irisches Abtreibungsrecht verzögert sich

Schriftgrösse Aa Aa

Die Abstimmung über das neue irische Abtreibungsrecht verzögert sich. Die gestrige Debatte im Parlament dauerte bis heute früh um fünf: Sie wird nun heute fortgesetzt, möglicherweise kommt es dann zu der Abstimmung.

Der Abbruch einer Schwangerschaft ist im katholisch geprägten Irland ein heftig umstrittenes Thema. Bisher ist er gar nicht erlaubt, unter keiner Voraussetzung. Natürlich werden trotzdem Abtreibungen vorgenommen: Die Frauen reisen dazu in das nahegelegene Großbritannien.

Das neue Gesetz soll endlich einen höchstrichterlichen Spruch umsetzen, der schon über zwanzig Jahre alt ist. Es würde Abtreibungen erlauben, wenn das Leben der Mutter in Gefahr ist. Dazu reicht es, dass die
Frau Selbstmordgedanken äußert – für Abtreibungsgegner eine viel zu lasche Bestimmung.