Eilmeldung

Eilmeldung

EU verdächtigt Telekom-Firmen der Kartellbildung

Sie lesen gerade:

EU verdächtigt Telekom-Firmen der Kartellbildung

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission nimmt europäische Internetprovider ins Visier. Bis Freitag werden bei mehreren Telekommunikationsunternehmen unangekündigte Inspektionen durchgeführt, um zu klären, ob die Konzerne gegen kartellrechtliche Vorschriften verstoßen. Laut der Kommission geht es unter anderem um den Verdacht von Preisabsprachen und die Aufteilung des Marktes. Sollte sich dies bewahrheiten, drohen den betroffenen Konzernen Geldstrafen von bis zu zehn Prozent ihres Jahresumsatzes.

Untersucht werden unter anderem der französische Mobilfunkanbieter Orange, die spanische Telefónica und die Deutsche Telekom in Bonn. Dort zeigte man sich über die Inspektionen der EU-Kommission verwundert. Frühere, ähnliche Vorwürfe hätten sich als unbegründet erwiesen, hieß es, die entsprechenden Verfahren seien eingestellt worden.