Eilmeldung

Eilmeldung

Franziskus verschärft Strafrecht des Vatikans bei Kindesmissbrauch

Sie lesen gerade:

Franziskus verschärft Strafrecht des Vatikans bei Kindesmissbrauch

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Fanziskus hat das Strafrecht des Vatikans bei Verbrechen gegen Kinder und Missbrauch von Minderjährigen internationalen Konventionen angepasst. Die Reformen sehen vor, dass die Prostitution von Kindern, sexueller Missbrauch von Minderjährigen und Kinderpornographie als präzise Straftatbestände verfolgt werden müssen. Die neuen Gesetze gelten für den Vatikanstaat sowie für diplomatische Vertretungen und Einrichtungen des Vatikans außerhalb Roms.

Die katholische Kirche war in den vergangenen Jahren von einer Reihe schwerer Missbrauchsfälle erschüttert worden. Den kirchlichen Autoritäten war mangelnder Aufklärungswille vorgeworfen worden.

Mit der breiteren Definition von Verbrechen gegen Kinder knüpft Papst Franziskus an Reformen an, die sein Vorgänger Benedikt XVI. vor drei Jahren begann.