Eilmeldung

Eilmeldung

Französisches Bahnunglück vermutlich von fehlerhafter Weiche verursacht

Sie lesen gerade:

Französisches Bahnunglück vermutlich von fehlerhafter Weiche verursacht

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Bergungsarbeiten nach dem Zugunglück im französischen Bretigny sind keine weiteren Opfer gefunden worden. Sechs Reisende starben am Freitagnachmittag, als mehrere Waggons eines Intercity-Zuges in der Nähe von Paris entgleisten. Von den 30 Verletzten ist niemand mehr in Lebensgefahr.

Die Unfallursache ist bisher noch nicht eindeutig geklärt. Die Ermittler vermuten jedoch, dass ein defektes Verbindungsteil an einer Weiche den Unfall ausgelöst haben könnte.

Dieser Theorie zufolge lockerten sich Schrauben an einer Stahlplatte, die sich dann von den Schienen löste und den nachfolgenden Zug zum Entgleisen brachte.

Wie es dazu kommen konnte, ist nun Gegenstand der weiteren Untersuchungen, so Guillaume Pepy, der Chef der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF. Es sei sofort mit der Prüfung der etwa 5.000 ähnlichen Verbindungstücke im gesamten Bahnnetz begonnen worden, erklärte die SNCF.