Eilmeldung

Eilmeldung

Lyon - ein besonderer Zielort der Tour de France

Sie lesen gerade:

Lyon - ein besonderer Zielort der Tour de France

Schriftgrösse Aa Aa

Die 100. Tour de France zu Gast in Lyon – ein Kreis schließt sich. Denn hier endete bei der ersten Tour de France im Jahr 1903 auch die erste Etappe der Tour-Geschichte.

Seitdem hat sich das Bild der Tour zwar verändert, aber ihre Popularität hat sie nicht verloren. Das Thema Doping hat der Tour de France zwar schwer geschadet, aber sie erholt sich.

Im Lyoner Stadtteil Gerland endete am Samstag die 14. Etappe dieses Jahres. Fans aus aller Welt drängten sich auf der Zielgeraden, um die Radprofis in Sekundenbruchteilen vorbeifliegen zu sehen.

Tour-Chef Christian Prudhomme sieht einen Aufwärtstrend. Im vergangenen Jahr sahen dem Spektakel weltweit 3,5 Milliarden Menschen am Fernseher zu.

Auch die Straßen von Lyon waren am Samstag voll. Tassin, Croix Rousse, Gerland – Tour-de-France-Fieber. Prudhomme sagte:

“Die Fahrt durch Lyon war absolut phänomenal. Auch die Einschaltquoten steigen im Vergleich zum Vorjahr weiter an. Die 100. Tour de France läuft wirklich gut. Ich denke, es wird wohl noch einige Auflagen der Tour geben.”

Vincent Menard – euronews:

“Geschätzt 300.000 Menschen haben sich auf den Straßen von Lyon dicht gedrängt die Tour angeschaut. Lyon war zum 16. Mal Zielort. Das erste Mal war das vor 110 Jahren im Jahr 1903, als die Stadt Zielort der allerersten Tour-Etappe war.”