Eilmeldung

Eilmeldung

Nordirland: Radikale Protestanten attackieren Polizei

Sie lesen gerade:

Nordirland: Radikale Protestanten attackieren Polizei

Schriftgrösse Aa Aa

In der nordirischen Hauptstadt Belfast ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Protestantische Randalierer attackierten die Polizei mit Molotowcocktails, Feuerwerkskörpern und Steinen. Die Sicherheitskräfte gingen mit Gummigeschossen und Wasserwerfern gegen die Menge vor, um sie zu zerstreuen. Ein Polizist wurde von den Flammen eines Molotowcocktails eingeschlossen. Das Feuer konnte aber schnell gelöscht werden, der Beamte blieb unverletzt.

Bereits in der vorangegangenen Nacht war es zu schweren Ausschreitungen in Belfast gekommen. Dabei wurden zahlreiche Menschen verletzt, darunter ein Abgeordneter. Auslöser der Unruhen war das Verbot, einen Marsch des protestantischen Oranierordens durch eine von Katholiken bewohnt Straße ziehen zu lassen. Der Orden erinnert mit der traditionellen Parade am 12. Juli an den Sieg der Protestanten über den katholischen König in der Schlacht von Boyne 1690.