Skip to main content

|

Der schnellste Sprinter der USA, Tyson Gay, teilte am Sonntag mit, daß er während einer Wettkampfpause am 16. Mai positiv getestet worden sei. Das habe ihm die US-Anti-Doping-Agentur am Freitag mitgeteilt. Er wisse aber noch nicht, welche Substanz gefunden worden sei – die B-Probe stehe auch noch aus, so Gay.

Der 30-jährige ergänzte, er habe nie wissentlich eine verbotene Substanz eingenommen. Er habe aber einen Fehler gemacht, indem er jemandem vertraute, der ihn dann fallen ließ.

Gay, Weltmeister von 2007, hält mit 9,75 Sekunden die Weltjahresbestzeit über 100 Meter.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu:
|

Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein