Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Erneut Polizeiwache von aufgebrachter Menge gestürmt

Sie lesen gerade:

Ukraine: Erneut Polizeiwache von aufgebrachter Menge gestürmt

Schriftgrösse Aa Aa

In der Ukraine hat erneut eine wütende Menge in Reaktion auf angebliche Brutalität von Polizeibeamten eine Polizeiwache gestürmt. Die aufgebrachten Menschen in der Hauptstadt Kiev verlangte die strafrechtliche Verfolgung eines Polizisten, der eine junge Frau geschlagen haben soll.

Das angebliche Opfer gab an, dass sie von einem Polizisten in die Nierengegend geschlagen wurde, als sie sich für Markthändler einsetzen wollte, die von Schutzgelderpressern drangsalisiert wurden.

“Ich begann zu schreien, als ich den Schlag spürte”, so Irina Bondar im Euronews-Interview. “Die Menschen um mich herum verstanden zunächst nicht, was geschehen war. Dann wurden sie wütend und begannen den Polizisten zu verfolgen.”

“Er hat sie von hinten mti der Faust geschlagen”, berichtet eine Markthändlerin. “Solche Leute sollten nicht bei der Polizei sein. Wie sollen uns die beschützen?”

Vor zwei Wochen war eine Polizeiwache im Süden der Ukraine gestürmt und niedergebrannt worden. Zuvor hatte eine junge Frau berichtet, dass sie von drei Männern vergewaltigt worden war, darunter zwei Polizisten.