Eilmeldung

Eilmeldung

"Alternative für Deutschland" tritt in allen Bundesländern an

Sie lesen gerade:

"Alternative für Deutschland" tritt in allen Bundesländern an

Schriftgrösse Aa Aa

Gut zwei Monate vor der Bundestagswahl hat die Anti-Euro-Partei “Alternative für Deutschland” genug Unterschriften gesammelt, um in allen 16 Bundesländern anzutreten.
Trotz schwacher Umfragewerte zeigte sich die Parteispitze in Berlin zuversichtlich, dass der AfD der Einzug ins Parlament gelingen werde. Parteichef Bernd Lucke: “Wir tolerieren oder koalieren nur mit einer Partei, die sich in der Eurorettungspolitik grundsätzlich umorientiert. Solange die jetzige Politik fortgesetzt werden soll, werden wir nicht tolerieren und nicht koalieren.”

Die “Alternative für Deutschland” fordert eine “geordnete Auflösung” der ihrer Meinung nach gescheiterten Währungsunion. In Meinungsumfragen liegt die AfD unter der 5-Prozent-Hürde, kommt aber auf bis zu 3,5 Prozent und könnte für eine Überraschung sorgen.