Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Krawalle in Kairo

Sie lesen gerade:

Erneut Krawalle in Kairo

Schriftgrösse Aa Aa

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist es am Montagabend zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi und Passanten sowie der Polizei gekommen. Die Polizei setzte Tränengas ein, nachdem die Mursi-Anhänger mehrere Straßen und eine wichtige Nil-Brücke blockiert hatten und es zu Handgreiflichkeiten mit aufgebrachten Passanten und Automobilisten gekommen war, die über die Verkehrsbehinderungen verärgert waren. Die Mursi-Anhänger bewarfen die vorrückenden Sicherheitskräfte mit Steinen.

“Wenn unsere Forderungen nicht bis Freitag erfüllt werden, wird es zu einer Eskalation kommen. Wir werden den Flughafen besetzen und die wichtigsten Straßen blockieren”, sagt Ahmed Mohammed und Huzni Risk verspricht: “Wir werden nicht von der Straße verschwinden, auch wenn sie uns töten, Wir bleiben, bis der legitime Präsident wieder im Amt ist.

Bei einem Besuch in Kairo rief der stellvertretende US-Außenminister William Burns die Ägypter zu Dialog und Gewaltverzicht auf. Er ist der erste hochrangige Vertreter der US-Regierung, der seit dem Militärputsch das Land besucht. Vertreter der salafistischen Nur-Partei und der Tamarod-Bewegung, die den Sturz Mursis gefordert hatte, lehnten ein Gesprächsangebot von Burns ab.