Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Streik!

Sie lesen gerade:

Griechenland: Streik!

Schriftgrösse Aa Aa

24 Stunden Generalstreik in Griechenland: Tausende griechische Staatsdiener haben heute ihre Arbeit niedergelegt. Gegen Mittag versammelten sich Streikende wie hier in Athen, um gegen das geplante Entlassungsgesetz zu protestieren, das die Regierungskoalition morgen im Parlament durchbringen will. Gelingt das, könnten bis 2014 bis zu 25 000 Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst ihre Jobs verlieren.

Bewohnerin Athens:

“Wir werden nicht aufhören zu protestieren. Wir sind im Recht. Wir können nicht von 400 Euro im Monat leben. Wir wollen nicht nur überleben, sondern ein Leben in Würde führen. Das verdienen wir, deshalb werden wir bis zum bitteren Ende kämpfen.”

Viele öffentliche Krankenhäuser behandeln nur Notfälle, Züge fahren nicht, Museen bleiben geschlossen. Der von den Gewerkschaften erhoffte Massenprotest blieb jedoch aus.
Die Regierung drängt auf die Entlassungen, um sich weitere internationale Hilfskredite zu sichern.

Nikoletta Kritikou, Euronews:
Trotz des Generalstreiks und der Einwände selbst innerhalb der Regierungskoalition wird erwartet, dass der Gesetzentwurf Mittwochnacht vom Parlament gebilligt wird. Den Protesten wird das aber kein Ende setzen.
Athens, Euronews, Nikoletta Kritikou