Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 77 Jahren: Der dreijährige Bürgerkrieg in Spanien bricht aus

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 77 Jahren: Der dreijährige Bürgerkrieg in Spanien bricht aus

Schriftgrösse Aa Aa

Am 17. Juli 1936 begann der bis 1939 dauernde Spanische Bürgerkrieg. Ausgelöst wurde er durch den Militärputsch der nationalen Rechten in Spanisch-Marokko, unter der Führung von General Francisco Franco. Mit diesem Aufstand gegen die Regierung der Zweiten Republik spaltete sich das Land in zwei Lager.
Auf der einen Seite standen die linksorientierten Republikaner, denen großteils Arbeiter und Bauern angehörten. Diese wurden von der UdSSR und den Internationalen Brigaden mit Freiwilligen aus vielen Nationen, unter ihnen auch Ernest Hemingway, unterstützt.
Auf der anderen Seite kämpften die rechten Falangisten, unterstützt von Kirche, Großgrundbesitzern, Faschisten und Monarchisten. Franco, der Anführer der faschistischen Seite, bekam Hilfe von den faschistischen Italienern und den national-sozialistischen Deutschen. Von ihnen wurde beispielsweise die Legion Condor geschickt, die unter anderem für die Zerstörung der baskischen Stadt Gernika (1937) verantwortlich zu machen ist. Kurz nach Bekanntwerden der Bombardierung der Stadt entwarf Pablo Picasso sein berühmtes Gemälde „Guernica“, das an die Schrecken jenes Luftangriffes erinnern soll.
Entschieden wurde der Spanische Bürgerkrieg schließlich mit dem Vorstoß von Francos Truppen zum Mittelmeer. Das republikanisch besetzte Gebiet war somit zweigeteilt, und im März 1939 gelang es den Francisten, Madrid kampflos zu besetzen. Am 1. April 1939 verkündete Franco das Ende des Bürgerkriegs. Er selbst war bis zu seinem Tod im Jahr 1975 Staatschef des Landes.
Insgesamt sollen zwischen 600.000 und 800.000 Menschen in den drei Jahren des Bürgerkriegs getötet worden sein, mehr als die Hälfte davon waren Zivilisten.

Auch an einem 17. Juli:

Am 17. Juli 1917 benennt der aus dem deutschen Fürstenhaus Sachsen-Coburg und Gotha stammende britische König Georg V. das britische Königshaus auf Grund innenpolitischen Drucks (Großbritannien führt Krieg gegen Deutschland) in Windsor um.

Am 17. Juli 1854 wird die von Carl Ritter von Ghega erbaute Simmeringbahn freigegeben. Sie ist die weltweit erste Gebirgsbahn für den Personenverkehr.

Am 17. Juli 2000 wird Baschar al-Assad Staatspräsident von Syrien.

Am 17. Juli geboren:
1947: Camilla Mountbatten-Windsor (Herzogin von Cornwall und Ehefrau des britischen Prinzen Charles),
1948: Luc Bondy (Schweizer Theaterregisseur),
1952: David Hasselhoff (US Schauspieler),
1954: Angela Merkel (deutsche Bundeskanzlerin)