Eilmeldung

Eilmeldung

Raketenteile auf nordkoreanischem Zuckerfrachter beschlagnahmt

Sie lesen gerade:

Raketenteile auf nordkoreanischem Zuckerfrachter beschlagnahmt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Behörden Panamas haben auf einem nordkoreanischen Frachter Raketenteile beschlagnahmt. Sie waren bei einer Durchsuchung des Schiffes vor der Einfahrt in den Panamakanal unter einer Ladung Zucker entdeckt worden. Laut einer im kubanischen Fernsehen verlesen Erklärung des Außenministeriums handelt es sich um ausgemustertes Material, das in Nordkorea repariert werden sollte.

Die USA loben die Entscheidung Panamas, das Schiff aufzubringen. Panamas Staatspräsident Ricardo Martinelli sprach von hochentwickelten Raketenteilen. Martinelli verwies darauf, dass Kriegsmaterial nicht undeklariert durch den Panamakanal transportiert werden dürfe.

“Der Kapitän und die Besatzung leisteten erheblichen Widerstand. Zunächst sah es nach einem Herzinfarkt aus, aber dann stellten wir fest, dass der Kapitän versuchte, Selbstmord zu verüben. Nachdem wird das Schiff nach Manzanillo geschleppt hatten, stellten wir fest, dass sie etwas versteckt hatten”, berichtete Staatspräsident Martinelli.

Wegen seines Atomprogramms haben die Vereinten Nationen ein Waffenembargo gegen Nordkorea verhängt. Die nordkoreanische Besatzung soll möglicherweise wegen Waffenschmuggels und Widerstands angeklagt werden.