Eilmeldung

Eilmeldung

Zwanzig Kinder sterben in Indien an Schulessen

Sie lesen gerade:

Zwanzig Kinder sterben in Indien an Schulessen

Schriftgrösse Aa Aa

Zwanzig Kinder sind in Indien an verdorbenem Schulessen gestorben. Dreißig weitere liegen mit Lebensmittelvergiftung immer noch im Krankenhaus. Was der Auslöser für diese Vergiftung war, ist noch unbekannt.

Der zuständige Minister im Bundesstaat Bihar verspricht nun eine Untersuchung des Vorfalls. Die Familien der toten Kinder würden je zweitausend Dollar bekommen.

Die Grundschüler hatten in einer staatlichen Schule das übliche kostenlose Mittagessen bekommen. Solche Mahlzeiten bezahlt die Regierung für viele Millionen Kinder.