Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: EU-Außenbeauftragte fordert Mursis Freilassung

Sie lesen gerade:

Ägypten: EU-Außenbeauftragte fordert Mursis Freilassung

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton hat bei ihrem Besuch in Kairo die Freilassung des ehemaligen Präsidenten Mohammed Mursi gefordert. Mursi war am 3. Juli vom Militär gestürzt worden und befindet sich seitdem an einem unbekannten Ort in Hausarrest.

“Ich bin der Meinung, dass er freigelassen werden sollte. Politische Gefangene ebenso. Ich unterscheide da zwischen Leuten, denen möglicherweise noch andere Dinge vorgeworfen werden, und solchen, die festgehalten werden. Mir wurde versichert, dass es Mursi gut geht. Ich hätte ihn gerne getroffen. Man sagte mir, dass man sich gut um ihn kümmert”, sagte Ashton.

Ashton traf nach Gesprächen mit Übergangspräsident Adli Mansur und Armeechef Abdel Fattah al-Sisi auch mit Vertretern des politischen Arms der Muslimbruderschaft zusammen.

“Uns ging es zuerst darum, Klarheit über unsere Position zu schaffen”, sagte Amr Darrag. “Die Situation hat nichts mit Einzelpersonen oder Parteien zu tun. Es geht vielmehr um die Zukunft der Demokratie in Ägypten. Also um unsere Position und die der Menschen auf den Straßen, die jeden Tag mehr werden.”

Einen Tag nach der Vereidigung des Übergangskabinetts setzten die Mursi-Anhänger in Kairo ihre Proteste fort. Das Regierungsgebäude war weiträumig abgeriegelt worden. Vereinzelt kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften.