Eilmeldung

Eilmeldung

Kino zum Fürchten: "The Conjuring" von James Wan

Sie lesen gerade:

Kino zum Fürchten: "The Conjuring" von James Wan

Schriftgrösse Aa Aa

“The Conjuring” ist eine echte Gruselgeschichte – Der neueste Horrorfilm des Regisseurs von “Saw” und “Insidious” James Wan. 1971: Eine Familie mit fünf Töchtern wird auf Rhode Island nach eigenen Aussagen von bösen Geistern terrorisiert.

“Echt gruselig”, fanden auch die Darsteller bei der Premiere in Los Angeles.

Joey King, Schauspielerin:
“Beim Drehen hatte ich nie Angst. Ich schüttelte sie am Ende des Tages ab. Aber als ich den Film sah, war es so schrecklich. Jeder hat mich gefragt, wie gruselig der Film auf einer Skala von 1 bis 10 ist.? Und ich sagte, 20, okay? Es ist unglaublich. Mein Gott, ich habe im Kino geweint. Aber nicht weiter erzählen.”

Vera Farmiga und Patrick Wilson spielen die übersinnlichen Ermittler.

Patrick Wilson, Schauspieler:
“Ich hatte noch nie so eine Erfahrung, dass ein Geist direkt vor mir steht und fragt: Wie geht es Ihnen, Sir? Ich hatte schon viele seltsame Erlebnisse und ich glaube ohnehin, dass noch einige andere Kräfte im Spiel sind, ob Schicksal oder Zufall oder was auch immer.”

Vera Farmiga, Schauspielerin:
“Ich mag das Gefühl Angst nicht Ich mag es nicht, Angst zu empfinden. Ich komme damit zurecht und schiebe sie einfach weg. Ich denke, wir haben die Kraft in uns. Wir können uns entweder hineinsteigern oder wir schieben sie weg.”

Die Eltern bringen ihre fünf Töchter in eine abgelegenes Bauernhaus und entdecken in ihrer neuen Heimat schreckliche Dinge.

Lili Taylor, Schauspielerin
“Besessenheit. Immer wenn jemand vom Teufel besessen ist, bewegt man sich körperlich auf eine andere Art als normalerweise. Und man schreit anders. Sie müssen bereit sein, genau diese wilden Sachen zu machen.”

Die übersinnlichen Ermittler beschützen die Familie in ihrem Bauernhaus vor der dunklen Bedrohung. Dabei erleben sie den schrecklichsten Fall ihres Lebens.

“The Conjuring” läuft ab 1. August im Kino.