Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban-Vertreter rechtfertigt Anschlag auf Malala Yousafzai

Sie lesen gerade:

Taliban-Vertreter rechtfertigt Anschlag auf Malala Yousafzai

Schriftgrösse Aa Aa

Ein ranghoher Taliban-Vertreter aus Pakistan hat einen offenen Brief an die junge Malala Yousafzai gerichtet, die nach einem Attentat der Taliban nur knapp dem Tod entging. Adnan Rashid bedauerte den Anschlag, aber hat ihn dennoch gerechtfertigt: Die Schülerin habe eine Schmähkampagne gegen die Taliban unterstützt. Eine Entschuldigung enthielt der Brief nicht.

Am vergangenen Freitag, ihrem 16. Geburtstag, forderte Malala in einer Rede vor den Vereinten Nationen in New York Schulbildung für alle Kinder auf der Welt.

Ein Taliban-Kämpfer hatte im Oktober 2012 der damals 15-Jährigen bei einem Attentat in den Kopf geschossen.Die Schülerin überlebte schwer verletzt. Der Angriff auf Malala Yousafzai hatte weltweit Empörung ausgelöst. Die 15-jährige hatte für die BBC über das Leben als Mädchen unter der Herrschaft der Taliban gebloggt.