Eilmeldung

Eilmeldung

Festival für Wandmalerei in Assilah - ein Sprungbrett für junge Künstler

Sie lesen gerade:

Festival für Wandmalerei in Assilah - ein Sprungbrett für junge Künstler

Schriftgrösse Aa Aa

Jedes Jahr findet in der nördlichen marokkanischen Stadt Assilah ein Festival für Wandmalerei statt. Vor 35 Jahren entdeckte hier die marokkanische Malerin und Bildhauerin Malika Agueznay zum ersten Mal die Kunst der Radierung.

Malika Agueznay sagt über ihre Arbeit:
“Ich liebe es, große Flächen zu malen. Radierung ist ganz anders. Da muß ich mühsam und sorgfältig basteln und kann verschiede Techniken die ich mag ausprobieren. Das schafft eine Balance in meiner Arbeit. Ich kann nicht im kleinen Maßstab malen, weil die Formen, die ich schaffe, Platz brauchen. “

In den letzten 35 Jahren hat Malika ihre beiden Fähigkeiten kombiniert, dank einer unerwarteten Einführung in die Radiertechnik, beim ersten Festival in Assilah, wo sie mit den bekanntesten Radierern der Welt zusammen traf.

Malika Agueznay schaut auf die Anfänge zurück:
“1978 war ich als junge Malerin eingeladen, um ein Wandbild zu malen. Und als ich damit fertig war, hatte ich noch ein bisschen Zeit übrig und so ging ich in die Druckwerkstatt. Dort traf ich die großen Namen in der Welt der Radierung. Ich hob eine Platte auf, eine wirklich kleine und die Arbeit daran hatte gerade erst begonnen. Und so hat alles angefangen. Zu dieser Zeit gab es in Assilah keinen Strom für die Beleuchtung und kein fließendes Wasser. Aber es gab Brunnen und nachdem wir unsere Arbeit beendet hatten mussten wir das Wasser aus dem Brunnen holen, um unsere Platten zu reinigen. Das war Sport und Kunst.”

Malika Aguezna hat ihre Technik perfektioniert und ist heute für ihren Stil berühmt.