Eilmeldung

Eilmeldung

"Mandela hat einen exzellenten Job gemacht"

Sie lesen gerade:

"Mandela hat einen exzellenten Job gemacht"

Schriftgrösse Aa Aa

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und Ratschef Herman van Rompuy sind gerade wegen eines Gipfels in Südafrika. Die perfekte Gelegenheit, um den 95. Geburtstag von Nationalheld Nelson Mandela gleich vor Ort zu feiern. Zusammen mit dem südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma schnitten die EU-Vertreter einen Geburtstagskuchen an. Barroso nannte Mandela den Gründer des modernen Südafrikas, er habe einen exzellenten Job gemacht.

Auch andernorts, etwa im US-Kongress in Washington, wurde der Mandela-Day gefeiert. Die Vereinten Nationen haben den 18. Juli zum Mandela-Tag ernannt. Viele Menschen folgten dem Aufruf der UNO, sich 67 Minuten lang sozial zu engagieren – denn 67 Jahre war Mandela politisch aktiv.

In New York trafen sich UNO-Vertreter und andere Staatsmänner und Frauen, um den Tag zu feiern und an Mandelas Kampf gegen die Apartheid zu erinnern. Neben UN-Chef Ban Ki-moon war auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton da, der mit Mandela befreundet ist.

Clinton sagte: “Mandelas 95 Jahre lehren uns verschiedenes. Unter anderem, dass man niemanden befreien kann, und dass man niemandem dienen kann, solange man sich nicht zuerst selbst befreien kann von Verbitterung, Hass, Missgunst und der Lähmung, die sie mit sich bringen. Mandela verließ das Gefängnis nach 27 Jahren größer, als er es betreten hatte.”