Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Polizeifotograf verärgert über "Terrorist als Rockstar"


welt

Polizeifotograf verärgert über "Terrorist als Rockstar"

Der amerikanische Polizeifotograf Sean Murphy hat Bilder des mutmaßlichen Attentäters von Boston, Dschochar Zarnajew, veröffentlicht, die ihn blutverschmiert kurz vor seiner Festnahme zeigen. Murphy sagte, er habe diese Fotos dem “Boston Magazine” zur Veröffentlichung gegeben, weil er sich über das Bild des mutmaßlichen Terroristen auf dem Cover des “Rolling Stones Magazine” so geärgert habe, auf dem der junge Mann zum Rockstar hochgejubelt werde.

Viele Läden in den USA kündigten an, diese Ausgabe des “Rolling Stone Magazine” mit einem Zarnajew auf dem Cover, der wie ein Fotomodell aussehe, nicht zu verkaufen. Viele Amerikaner kündigten ihre Abonnement.

Polizeifotograf Sean Murphy ist vom Dienst suspendiert. Er hätte die Fotos des blutverschmierten Zarnajew nicht herausgegeben dürfen, heißt es.

Bei dem Anschlag am 15. April wurden drei Menschen getötet und mehr als 260 verletzt. Zarnajews Bruder Tamerlan wurde bei einer Verfolgungsjagd getötet. Die Brüder sollen auf ihrer Flucht einen Polizisten umgebracht haben.

Photo credit: Boston Magazine

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Spanien: Handgreifliche Proteste gegen Rajoy