Eilmeldung

Eilmeldung

Tour de France: Froome fährt in Gelb nach Paris

Sie lesen gerade:

Tour de France: Froome fährt in Gelb nach Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Christopher Froome und Nairo Quintana waren die großen Sieger des vorletzten Tages der 100. Tour de France. Der Kolumbianer gewann die letzte schwere Bergetappe vor Purito Rodriguez und eben Froome. Der Brite hat damit den Gesamtsieg so gut wie sicher. Die letzte Etappe am Sonntag ist traditionell nur noch eine Spazierfahrt.

Alberto Contador konnte das Tempo am letzten Anstieg nicht mitgehen, der Spanier fiel zurück, während Froome an der Spitze das Geschehen kontrollierte.
Acht Kilometer vor dem Ziel wurde der tapfere Jens Voigt eingeholt. Der 41-jährige Deutsche war lange als “einsamer Wolf” unterwegs, kam aber nicht durch. 800 Meter vor dem Gipfel griff Quintana an, Rodriguez konnte nicht folgen, Froome ließ die Tour-Entdeckung gewähren und begnügte sich mit der Gewissheit, den Gesamtsieg abgesichert zu haben.

Im Kampf um Gelb liegt Froome fünf Minuten und drei Sekunden vor Quintana, der neuer Zweiter ist und auch das Bergtrikot eroberte. Am Sonntag geht es auf der letzten Etappe von Versailles nach Paris.