Eilmeldung

Eilmeldung

Belgiens neuer König Philippe lehnt traditionelles Rücktrittsangebot der Regierung ab

Sie lesen gerade:

Belgiens neuer König Philippe lehnt traditionelles Rücktrittsangebot der Regierung ab

Schriftgrösse Aa Aa

An seinem ersten Tag im Amt hat Belgiens neuer König Philippe Mitglieder der Regierung und des Parlaments empfangen. Entsprechend der Tradition bot Ministerpräsident Elio Di Rupo dem Monarchen
“den Rücktritt seiner Regierung aus Höflichkeit” an. Philippe lehnte diese symbolische Geste ab. In Belgien stehen im kommenden Jahr Wahlen an. Dem König kommt bei der Regierungsbildung eine wichtige Rolle als Vermittler in dem vom Sprachenstreit zwischen französischsprachigen Walllonen und niederländisch sprechenden Flamen zu. Die Wahlen gelten als erste Bewährungsprobe für Philippe.

Er hatte am Sonntag in einer feierlichen Zeremonie den Thron
von seinem Vater Albert II. übernommen, der sich nach 20 Jahren Regentschaft aus Altersgründen zurückzog. Nach Schätzungen des Innenministeriums bejubelten mehr als eine halbe Million Menschen das neue Königspaar in den Straßen von Brüssel. Der König gilt in Belgien als Symbol für die Einheit des Landes.