Eilmeldung

Eilmeldung

Verfilmt: Der Military-Science-Fiction-Roman "Das große Spiel"

Sie lesen gerade:

Verfilmt: Der Military-Science-Fiction-Roman "Das große Spiel"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Roman Ender’s Game, zu deutsch “Das große Spiel” kommt nun bald als Film in die Kinos.

Bei der Comic-Con in der vergangenen Woche stellte Regisseur Gavin Hood den Streifen vor und distanzierte sich dabei von den Äußerungen des Autors Orson Scott Card.

Dieser hatte kürzlich mit stark homophoben Äußerungen für Aufregung gesorgt.

Regisseur Gavin Hood:
“Ich habe Orson’s Ansichten mit Bestürzung gelesen. Ich teile sie nicht. Da ich ein Fan des Buchs bin, war das schon ein Schock. Ich verstehe es also, dass Leute im Internet das Buch lieben, aber durch die Ansichten verletzt wurden. Aber wenn wir ehrlich sind, ist das leider nichts Neues. Und Orson hat ein großartiges Buch geschrieben. Das ist hart für uns, die wir anderer Meinung sind.”

Das große Spiel erzählt die Geschichte von Ender Wiggin, gespielt von Asa Butterfield, der als kleiner Junge seiner Familie weggenommen wird, um auf einen Krieg gegen Außerirdische vorbereitet zu werden.
Mit dem Film wollte Butterfield der Vorlage gerecht werden:

“Es gibt zahlreiche Fans. Und als wir angefangen haben zu filmen, wollten Gavin und ich, dass sie den Film mögen. Natürlich ist eine Verfilmung nie zu 100 Prozent die gleiche Geschichte, sondern so originalgetreu wie möglich. Und ich bin sicher, dass es den Fans gefällt.”

Der Military-Science-Fiction-Film “Das große Spiel” kommt voraussichtlich im Oktober in die deutschen Kinos.