Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel will Gebühren für Kreditkarten deckeln

Sie lesen gerade:

Brüssel will Gebühren für Kreditkarten deckeln

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kommission in Brüssel will die Gebühren bei der Kartenzahlung deckeln. Es geht um viele Milliarden Euro pro Jahr. Was Verbraucher nicht wissen: Bei Zahlungen mit EC- oder Kreditkarte müssen die Händler Gebühren zahlen. Selbst wenn diese in Europa unterschiedlich hoch sind, in der Regel werden sie auf die Preise draufgeschlagen. Bei Debitkarten – zum Beispiel EC-Karten – soll die Gebühr künftig bei 0,2, bei Kreditkarten bei 0,3 Prozent des Zahlbetrags liegen. Binnenmarkt-Kommissar Barnier kritisierte die Kreditkarten-Anbieter Mastercard und Visa. Die Interbankengebühren entspächen nicht den realen Kosten. In vielen Ländern seien diese gedeckelt worden, was die Kosten für Händler und Kunden gesenkt habe. Nicht zuletzt der Internethandel hat dazu geführt, dass Kreditkarten heute viel häufiger zum Einsatz kommen als früher. Dem Handel in Deutschland gehen die Pläne der Kommission zur Deckelung der Gebühren nicht weit genug.