Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Ermittlungen gegen Abgeordneten nach Hitler-Äußerung

Sie lesen gerade:

Frankreich: Ermittlungen gegen Abgeordneten nach Hitler-Äußerung

Schriftgrösse Aa Aa

Nach seiner Hitler-Äußerung wird nun gegen einen französischen Abgeordneten und Bürgermeister ermittelt. Der Vorwurf lautet auf Verherrlichung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Außerdem will seine Partei, die UDI, Gilles Bourdouleix ausschließen. Bourdouleix hatte Sonntag angesichts der Ankunft einer großen Roma-Gruppe in seiner Heimatstadt Cholet gesagt, Hitler habe von ihnen wohl nicht genug getötet.

Bourdouleix bestreitet aber die Äußerung in dieser Form, wie sie von der örtlichen Zeitung “Le Courrier de l’Ouest” wiedergegeben worden war. Er behauptet, sie sei aus dem Zusammenhang gerissen, und die Tonaufnahme sei verändert worden. Außerdem habe er nur Worte eines anderen wiederholt, die zuvor gerade gefallen seien.

Die Zeitung will Bourdouleix deshalb wegen Verleumdung verklagen. Bei den Ermittlungen soll jetzt auch die Tonaufnahme der Äußerung kriminaltechnisch untersucht werden.