Eilmeldung

Eilmeldung

Hollandes angepeilte Jobwende lässt auf sich warten

Sie lesen gerade:

Hollandes angepeilte Jobwende lässt auf sich warten

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni auf ein neues Rekordhoch gestiegen – trotz zaghafter Erholung der Konjunktur.

Präsident Francois Hollande hatte sich als Ziel gesetzt, den Trend bis Ende des Jahres zu brechen.

Nach 3.264 000 im Mai waren nach Angaben des Arbeitsministeriums im Juni 3.279.400 Franzosen ohne Arbeit – rund 15.000 mehr.

Allerdings: die Zahl der Jobsucher unter 25 habe abgenommen, den zweiten Monat schon, so das Ministerium.

Ein Indikator nach den Regeln der International Labour Organization (ILO) oder eine Arbeitslosenquote werden nicht veröffentlicht.

Die Zahlen machten Hoffnung, so Arbeitsminister Michel Sapin, die angepeilte Wende sei es noch nicht.

Laut OECD bleibt es in Frankreich in diesem und dem kommenden Jahr bei gut 11 Prozent Arbeitslosenquote, in der Eurozone bei gut 12 Prozent. Deutschland soll sich von 5,3 auf unter 5 Prozent verbessern.

Mit AFP

.