Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Premiere im MoMA: Woody Allens "Blue Jasmine"


cinema

Premiere im MoMA: Woody Allens "Blue Jasmine"

Mit Unterstützung von

Im Museum of Modern Art in New York hat der neue Film von Woody Allen in Anwesenheit der Schauspieler Premiere gefeiert.

Cate Blanchett spielt in “Blue Jasmine” eine Frau, die zu ihrer armen Schwester flüchtet, nachdem ihr Leben in New York in die Brüche gegangen ist.

Cate Blanchett, Schauspielerin:
“Es ist die Geschichte von jemandem, der in Ungnade fällt. Jasmine ist jemand, der sich auf einem schmalen Grat zwischen Fantasie und Realität bewegt und sich schließlich für die Fantasie entscheidet. Es geht nicht um Moral. Hoffentlich ist es unterhaltsam, absurd und berührend – so wollte ich das zumindest verkörpern.”

In dem Film spielen auch Alec Baldwin, Sally Hawkins und Peter Sarsgaard mit.

Peter Sarsgaard, Schauspieler:
“Ich spiele jemanden, der sehr ehrgeizig ist, der Politiker werden möchte und nicht sieht, was sich direkt vor ihm befindet, der nicht wahrhaben will, was sich direkt vor ihm befindet. Der aber gute Ideen und gute Ideale hat. Aber wenn Sie jemand sind, der nicht darauf achtet, was wahr ist, sind Sie auch eine Art Lügner.”

Blue Jasmine kommt voraussichtlich im November in die deutschsprachigen Kinos.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

cinema

Metallica in 3D: "Through the Never"