Eilmeldung

Eilmeldung

Allianz zahlt für Opfer des Zugunglücks in Spanien

Sie lesen gerade:

Allianz zahlt für Opfer des Zugunglücks in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

Die in Spanien verunglückten Zugreisenden sind beim deutschen Versicherer Allianz versichert – im Todesfall, bei Behinderung und für medizinische Versorgung. Bei einem der schwersten Zugunglücke in der Geschichte Spaniens waren im Nordwesten des Landes am Mittwoch Abend mindestens 78 Menschen umgekommen und 140 verletzt worden – zum Teil schwer. Die Todesfälle sind nach Medienberichten mit je 36.000 Euro versichert – das ergäbe eine vorläufige Gesamtsumme von 2,8 Millionen Euro.

Experten der Tochtergesellschaft Allianz Seguros waren kurz nach dem Unfall an Ort und Stelle und sind nach Angaben ihres Unternehmens in ständigem Kontakt mit dem staatlichen spanischen Eisenbahnbetreiber Renfe.

Der australische Versicherer QBE deckt den gesamten Unfall mit mindestens 450.000 Euro ab.

Mit EFE