Eilmeldung

Eilmeldung

Urlauber bleiben in Europa - mehr Arbeit für Spanier

Sie lesen gerade:

Urlauber bleiben in Europa - mehr Arbeit für Spanier

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien sind wieder weniger als sechs Millionen Menschen arbeitslos – 5,98 Millionen. Im ersten Quartal
war die Arbeitslosenzahl zum ersten Mal in der Geschichte des Landes über die psychologisch wichtige Marke geklettert. Und es war der erste Rückgang seit Frühjahr 2011.

Laut Statistikamt sank die Quote dank einer einträglichen Urlaubssaison vom ersten zum zweiten Quartal von 27,2 auf 26,3 Prozent. Das ist immer noch die zweithöchste in der EU – nach Griechenland.

Und von den Jungen unter 25 ist immer noch mehr als die Hälfte ohne Job – 56 Prozent.

Die Tourismusbranche macht rund zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) aus. Nach Meinung von Analysten profitierte Spanien davon, dass sich viele Europäer nach Urlaubsalternativen zu Ägypten und anderen nordafrikanischen Ländern umsahen, die politisch im Umbruch sind.

Spanien war nach dem Platzen der Immobilienblase 2008 in die Krise geschlittert.

Rund die Hälfte der Arbeitslosen sind inzwischen mehr als ein Jahr aus der Arbeitswelt ausgeschlossen. In 1,8 Millionen Haushalten hat keiner Arbeit.

Mit dpa