Eilmeldung

Eilmeldung

Video zeigt Zugunglück in Spanien

Sie lesen gerade:

Video zeigt Zugunglück in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem zweitschlimmsten Zugunglück in der Geschichte der spanischen Eisenbahn sind mindestens 78 Menschen ums Leben gekommen, über wurden 140 verletzt.

Gestern Abend um 20.41 Uhr war der mit 247 Menschen besetzte Hochgeschwindigkeitszug ca. drei Kilometer vor der Einfahrt in den Bahnhof des Wallfahrtsorts Santiago de Compostela aus den Schienen gesprungen und entgleist. Videobilder zeigen die Katastrophe.


Agrandir le plan

Einige Wagen prallten neben den Gleisen gegen eine Mauer und stürzten um, andere Waggons verkeilten sich ineinander. Der Speisewagen wurde regelrecht zerrissen, die Lokomotive fing Feuer.

Die beiden Zugführer blieben unverletzt. Einer von beiden räumte ein, viel zu schnell gefahren zu sein. Der Zug sei mit rund 190 Stundenkilometern unterwegs gewesen, obwohl in der Unglückskurve höchstens Tempo 80 zulässig gewesen sei, bestätigte er nach Angaben der Ermittler.

Nach Angaben der Rettungskräfte befinden sich keine Toten und Verletzten mehr im Zug. Spaniens Premier Mariano Rajoy hat eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen und sprach von einem schweren Tag für Spanien.

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral

  • Picture by Óscar Corral