Eilmeldung

Eilmeldung

Kämpferisch: Viktor Troicki wehrt sich gegen seine Dopingsperre

Sie lesen gerade:

Kämpferisch: Viktor Troicki wehrt sich gegen seine Dopingsperre

Schriftgrösse Aa Aa

Der serbische Tennisprofi Victor Troicki ist für 18 Monate gesperrt worden. Allerdings kündigte Trocki an, er werde gegen seine Sperre, die bis Ende Januar 2015 dauern soll, beim International Sportgerichtshof CAS in Lausanne Beschwerde einlegen. Der Serbe, der in seiner Karriere unter anderem den Davis Cup gewann, weißt alle Dopingvorwürfe zurück.

Grund für die Sperre, die von der Internationalen Tennis Föderation ITF verhängt wurde, ist eine abgelehnte Dopingprobe beim Turnier in Monte Carlo im vergangenen April. Dort hatte Trocki zwar hatte eine Urin- aber keine Blutprobe abgegeben und erklärt, er habe sich für eine Blutprobe zu unpässlich gefühlt. Der Serbe war noch am Donnerstag beim Turnier im kroatischen Umag im Einsatz und dort dem Spanier Tommy Robredo unterlegen.