Eilmeldung

Eilmeldung

US-Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Cybergang

Sie lesen gerade:

US-Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Cybergang

Schriftgrösse Aa Aa

In einem der größten Fälle von Kreditkarten-Betrug in der US-Geschichte hat die Staatsanwaltschaft von New Jersey jetzt Anklage gegen fünf Osteuropäer erhoben. Sie sollen die Geheimnummern und Passwörter von mehr als 160 Millionen Bankkunden gestohlen haben. Staatsanwalt Paul Fishman: “Die Hacker und ihre Komplizen verübten 17 groß angelegte Datendelikte. Sie verschafften sich Zugang zu den Datennetzen von Nasdaq, Seven-Eleven, JC Penney, Heartland Payment Systems und mehreren großen Bezahlkartensystemen wie Euronet Worldwide und Global Payment.” Über einen Zeitraum von sieben Jahren sollen die vier Russen und ein Ukrainer damit Schäden in dreistelliger Millionenhöhe verursacht haben. Medienberichten zufolge verkauften die Hacker die Nummern von US-Kreditkarten für jeweils etwa zehn Dollar, die europäischer Kreditkarten für etwa 50 Dollar. Bisher befindet sich nur einer der Beschuldigten – ein Russe – in US-Haft. Ein zweiter sitzt in niederländischer Auslieferungshaft ein Die anderen drei sind auf freiem Fuß.