Eilmeldung

Eilmeldung

Werberiesen umwerben sich

Sie lesen gerade:

Werberiesen umwerben sich

Schriftgrösse Aa Aa

In der Werbung entsteht ein neuer
Marktführer mit mehr als 130 000 Mitarbeitern. Die französische Publicis und die US-amerikanische Omnicom wollen sich zu einem
Werbe-, Marketing- und PR-Konzern zusammenschließen. Das stellt die ganze Branche auf den Kopf: Bislang konkurrierende
Agenturen wie BBDO, Leo Burnett oder Saatchi & Saatchi gehören künftig zusammen.

Maurice Levy, Publicis:

“Das neue Unternehmen heißt Publicis Omnicom Group und die Anteile werden etwa 50/50 gesplittet. 30 Monate lang stehen John (Wren) und ich beide an der Spitze.”

Der neue Branchenriese kommt auf rund 17 Milliarden Euro Jahresumsatz und lässt die britische WPP und die US-Firma Interpublic weit hinter sich.

Beide arbeiten für Großkunden wie McDonald’s, Procter & Gamble, L’Oréal sowie AT&T. Aber was machen Holding-Kunden, die im harten Wettbewerb zueinander stehen, wie Pepsi und Coca-Cola, Microsoft und Google, Volkswagen und Toyota.

Publicis und Omnicon ist addiert an der Börse fast 27 Milliarden Euro wert . Die Chefs Lévy und Wren erwarten rund 380 Millionen Euro Synergieeffekte. Vor allem in der Verwaltung, Personal, Buchhaltung und Controlling könnten Jobs wegfallen.

Die Wettbewerbshüter müssen der Fusion noch zustimmen.

Mit dpa, Reuters