Eilmeldung

Eilmeldung

Schweizer Unglückszug soll Rotlicht übersehen haben

Sie lesen gerade:

Schweizer Unglückszug soll Rotlicht übersehen haben

Schriftgrösse Aa Aa

Der Frontalzusammenstoß zweier Personenzüge in der Schweiz ist offenbar durch menschliches Versagen verursacht worden. Dies sei das vorläufige Ergebnis der Ermittlungen, teilten die Behörden in Lausanne mit.

Jean-Christophe Sauterel, Polizeisprecher:
“Die wichtigste Erkenntnis der Ermittler ist, dass ein rotes Haltesignal von dem Zug aus Payerne im Bahnof von Granges-près-Marnand übersehen wurde.”

Das Unglück ereignete sich am Montagabend nahe der 35 Kilometer von Lausanne entfernten Ortschaft Granges-près-Marnand. Dabei wurde ein 24jähriger Lokführer getötet, 25 Reisende seien verletzt worden.

  • Swiss train crash

    Anadolu agency