Eilmeldung

Eilmeldung

Chefwechsel bei Siemens: "Wir haben uns zu viel mit uns selbst beschäftigt"

Sie lesen gerade:

Chefwechsel bei Siemens: "Wir haben uns zu viel mit uns selbst beschäftigt"

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem beispiellosen Machtkampf hat der Elektrokonzern Siemens einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Joe Kaeser löst Peter Löscher ab, der über eine Serie von Rückschlägen und zuletzt über eine zweite Gewinnwarnung innerhalb weniger Wochen gestürzt war. Löscher scheide “in gegenseitigem Einvernehmen” aus dem Vorstand aus, so die offizielle Sprachregelung.

Der Führungswechsel galt als ausgemachte Sache. Die Mehrheit der Aufsichtsräte von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite hatte sich am vergangenen Wochenende auf den Wechsel verständigt.

Siemens hatte zuletzt immer wieder mit Pannen zu kämpfen – ICE-Züge wurden zu spät an die Deutsche Bahn geliefert, Windparks auf See
nicht termingerecht angeschlossen.

Kaeser zu den Problemen bei Siemens:
“Wir haben uns zuletzt zu viel mit uns selbst
beschäftigt und etwas an Ertragsdynamik gegenüber dem Wettbewerb verloren.”

Mit dpa