Eilmeldung

Eilmeldung

Jungfräulichkeitstests in Georgien?

Sie lesen gerade:

Jungfräulichkeitstests in Georgien?

Schriftgrösse Aa Aa

Dutzende georgische Feministinnen haben am Mittwoch vor dem nationalen Forensik-Institut protestiert. Grund für die Demonstration ist, dass es angeblich einen, von staatlicher Seite organisierten Test gibt, bei dem die Jungfräulichkeit zukünftiger Bräute überprüft wird.

Eine Demonstrantin meint:
“Georgien ist ein patriarchalisches Land sein. Und wahrscheinlich existiert dieser Jungfräulichkeitstest tatsächlich. Damit würde die Diskriminierung der Frauen gefördert werden. Diese erniedrigende Behandlung der Frau ist unakzeptabel. Das bedeutet doch, dass der Frau nicht getraut wird. Sie wird zum Ziel psychologischer Gewalt. Sie wird zum Opfer des georgischen Rechtssystems.”

Georgische Medien hatten über die Existenz eines solchen, staatlich geförderten Tests berichtet. Von offizieller Seite wurde jedoch vehement bestritten, dass der Staat in ein solches Testverfahren involviert ist. Auch das nationale Forensik-Institut dementierte in einer schriftlichen Stellungnahme, Jungfräulichkeitsurkunden auszustellen.