Eilmeldung

Eilmeldung

Neue friedliche Proteste in Sofia

Sie lesen gerade:

Neue friedliche Proteste in Sofia

Schriftgrösse Aa Aa

Die Proteste gegen die Regierung in Bulgarien reißen nicht ab. Seit mehr als fünf Wochen versammeln sich die Demonstranten in Sofia, um gegen die ihrer Meinung nach korrupten Politiker zu protestieren. Sie fordern eine weitere Neuwahl. Die Regierung aus Sozialisten und der Türkenpartei ist erst seit Ende Mai im Amt.

Eine Frau in Sofia meint, “Bulgarien braucht heute mehr denn je qualifizierte Menschen, die in der Lage sind, sich dem Versuch der Regierung zu widersetzen, die nicht nach dem Willen der Menschen regiert.”

Die Regierung werde schon sehr bald abtreten, wahrscheinlich im Herbst, hofft ein weiterer Demonstrant.

Die Protestbewegung wirft den Sozialisten wie auch der konservativen Vorgängerregierung vor, von schwerreichen Oligarchen abzuhängen und Vetternwirtschaft zu betreiben. Vor einer Woche eskalierte die Situation: Es gab gewaltsame Auseinandersetzungen vor dem Parlament, Demonstranten blockierten stundenlang das Gebäude.