Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Der Streik der Autokäufer in Frankreich scheint vorbei


wirtschaft

Der Streik der Autokäufer in Frankreich scheint vorbei

Im Juli wurden in Frankreich 0,9 Prozent mehr Neuwagen zugelassen als vor Jahresfrist – so der Verband der französischen Autohersteller. Allerdings hatte der Juli dieses Jahr auch einen Arbeitstag mehr.

Das ist das erste leichte Plus seit Oktober 2011. Im ersten Halbjahr waren insgesamt fast 10 Prozent weniger Autos zugelassen worden als im Jahr zuvor.

François Roudier, Verband der Autohersteller CCFA:

“Wir können uns freuen, die Talfahrt scheint gestoppt. Der Tiefpunkt liegt hinter uns, es kann nur noch aufwärts gehen. Aber unter uns Realisten: Wir werden das Autojahr auf dem Niveau der Krisenjahre 1997 und 1998 beenden.”

Von dem moderaten Zuwachs profitierten vor allem die Toyota-Gruppe (+ 22,4 %), Fiat (+ 6,0 %) General Motors (+ 4,1 %), Hyundai (+ 3,4 %) und BMW (+ 3,4 %), aber auch französische Hersteller (+ 2,5 %).

Sie hatten im ersten Halbjahr rund ein Fünftel weniger PKWs und leichte Nutzfahrzeuge produziert.

Mit Reuters

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

wirtschaft

Britische Geldpolitik: Die ruhige Kugel des Mark Carney