Eilmeldung

Eilmeldung

Kunst zum Anfassen und Fühlen in der Londoner Saatchi Galerie

Sie lesen gerade:

Kunst zum Anfassen und Fühlen in der Londoner Saatchi Galerie

Schriftgrösse Aa Aa

“Red Never Follows” heißt die interaktive Ausstellung, die derzeit in der Londoner Saatchi Galerie zu sehen ist: 20 Künstler aus aller Welt zeigen Lichtinstallationen, Sounddesigns und Videoinstallationen.

Organische, fließende Formen aus leuchtendem Plankton präsentiert der deutsche Künstler Felix Bonowski in seiner Installation “Proximity/Repulsion”.

Felix Bonowski:

“Die Idee war, den Besuchern unterschiedliche, haptische Erfahrungen zu bieten, die etwas nicht Fassbares berühren.”

“The Pulse of London” heißt das Kunstwerk der italienischen Künstler Marco Barotti und Marco Canevacci. Ein Ohrclip verstärkt die Sinne und lässt den Besucher seinen eigenen Herzschlag in digitalen Klängen erleben.

Marco Barotti:

“Wir nutzen spezielle vibrierende Lautsprecher. Das lässt die aufblasbare Kugel mitschwingen. Die Struktur wird zum Klangsystem und macht das Musikstück erfahrbar.”

Aus Stoff und Holz besteht das interaktive Design der deutschen Künstlerin Elis Strozyk. Mit dem quiltartigen Stück kann man den eigenen Tastsinn erkunden.

Elisa Strozyk:

“Ich entwickelte eine Technik, um das Holz in kleinere Stücke aufzuteilen, und dann mit einer flexiblen Basis zu verbinden. Das Ergebnis ist ein Gemisch aus beiden Materialien.”

“Cerebral Hut’” heißt das Kunstwerk des türkischen Künstlers Guvenc Ozel: Ausgestattet mit einem Headset gestaltet der Besucher architektonische Gebilde mit der Kaft seiner Hirnaktivität.

Guvenc Ozel:

“Wie können wir unsere Umgebung durch die Kraft unserer Gedanken physisch verwandeln? Wie können wir städtisches Umfeld mit unseren Gefühlen verändern?

Die interaktive Ausstellung in London ist noch bis zum 1. September geöffnet.

Mehr Infos im Internet:

www.redneverfollows.com