Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesiens Armee liefert sich Gefechte mit mutmaßlichen Dschihadisten

Sie lesen gerade:

Tunesiens Armee liefert sich Gefechte mit mutmaßlichen Dschihadisten

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Tage nach dem Mord an acht Soldaten hat sich die tunesische Armee in der Nacht Gefechte mit mutmaßlichen Dschihadisten geliefert. Nach Militärangaben konnte eine Gruppe von 10 bis 15 Männern eingekreist werden. Die Kämpfe fanden nahe der algerischen Grenze am Chaambi-Gebirge statt, in derselben Gegend, in der am Montag die acht Soldaten in einem Hinterhalt getötet worden waren.

Die Armee versucht seit Dezember, islamistische Dschihadisten aufzuspüren, die Al-Kaida nahestehen und sich dort verschanzt haben sollen. Auch Algerien verstärkte seine Militärpräsenz an der Grenze.

Nach dem Mord an den Soldaten hatten etliche Tunesier ihre Solidarität zur Armee demonstriert.

Die Scharmützel fallen in eine Zeit politischer Instabilität in Tunesien, die gemäßigte islamistische Regierung ist umstritten. Anhänger und Gegner rufen zu weiteren Protesten an diesem Wochenende auf.

Folgen Sie Euronews Deutsch auch auf Facebook und Twitter