Eilmeldung

Eilmeldung

Der Tod aus der Flasche

Sie lesen gerade:

Der Tod aus der Flasche

Schriftgrösse Aa Aa

Elf Menschen sind inzwischen in Kuba gestorben, nachdem sie gepanschten Alkohol getrunken hatten. 59 mussten bislang mit Vergiftungserscheinungen im Krankenhaus behandelt werden, zwei befanden sich zuletzt noch in kritischem Zustand.

Eine Anwohnerin in einem Viertel am Rande der Hauptstadt Havanna soll ihren Nachbarn illegal den Industriealkohol Methanol als Rum verkauft haben. Das Methanol war zuvor aus einer staatlichen Pharma-Einrichtung gestohlen worden.

Der richtige Laden sei weit weg, erklärt ein Anwohner, und der Alkohol hier sei billiger gewesen.

Drei Verdächtige wurden festgenommen. Die Behörden riefen die Konsumenten auf, sich auch ohne Vergiftungssymptome wie Kopfschmerzen, Erbrechen oder Sehstörungen ins Krankenhaus zu begeben.