Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste in Marokko nach Begnadigung eines Kinderschänders

Sie lesen gerade:

Proteste in Marokko nach Begnadigung eines Kinderschänders

Schriftgrösse Aa Aa

Skandal um eine königliche Amnestie in Marokko: Anlässlich des Jahrestages der Thronbesteigung hat König Mohammed VI. mehr als 1.000 Menschen begnadigt. Unter ihnen waren 48 Spanier. Der spanische König Juan Carlos hatte bei seinem Besuch in Rabat, um diesen “Akt der Freundschaft” gebeten.

Das Problem: Bei einem der freigelassenen Spanier handelt es sich um einen verurteilten Kinderschänder. Der 64-Jährige saß wegen Vergewaltigung von elf Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen vier und fünfzehn Jahren hinter Gittern.

Seit Mittwoch ist er wieder auf freiem Fuß und soll inzwischen nach Spanien ausgereist sein. In Marokko ist die Empörung groß. In Rabat protestierten Tausende Menschen gegen die Begnadigung. König Mohammed VI. teilte mit, er habe nichts von den Verbrechen des Spaniers gewusst.

Folgen Sie Euronews auf Facebook und Twitter