Eilmeldung

Eilmeldung

Muslime feiern das "Zuckerfest"

Sie lesen gerade:

Muslime feiern das "Zuckerfest"

Schriftgrösse Aa Aa

In den muslimischen Ländern bereiten sich die Menschen auf das Fest des Fastenbrechens, das Ende des Fastenmonats Ramadan, vor. “Eid el-Fitr” heißt das Fest, auch “Zuckerfest” genannt, denn überall gibt es viele Süßigkeiten.

Während des Ramadan verzichten die Menschen auf leibliche Genüsse wie Essen, Trinken, Rauchen und Geschlechtsverkehr – allerdings nur tagsüber. Neben Alten und Kranken sind auch schwangere und stillende Frauen vom Fastengebot ausgenommen. Ebenso befreit sind Kinder. Die Feiern zum “Zuckerfest” dauern drei Tage.

Folgen Sie Euronews Deutsch auf Facebook und Twitter