Eilmeldung

Eilmeldung

Nairobi: Feuer zerstört Flughafen - Wassermangel verzögert Löscharbeiten

Sie lesen gerade:

Nairobi: Feuer zerstört Flughafen - Wassermangel verzögert Löscharbeiten

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Großbrand hat Teile des Flughafens von Nairobi zerstört. Das Feuer war am Mittwochmorgen aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen, nach mehr als fünf Stunden war die Lage unter Kontrolle, teilten die Behörden mit. Augenzeugen berichteten, Löschfahrzeuge seien im Stau steckengeblieben, der Innenminister sagte, Wassermangel habe die Feuerbekämpfung behindert.

Der Flughafen ist eines der wichtigsten Verkehrsdrehkreuze in Ostafrika und Landepunkt für zahlreiche Touristen. Ankommende Flüge wurden in andere kenianische Städte umgeleitet.

“Wir hätten um sieben Uhr früh nach Kamerun fliegen sollen. Keine Ahnung, wie es jetzt weitergeht. Wir warten darauf, dass die Büros wieder öffnen und wir Informationen bekommen”, so ein Reisender aus Südafrika.

Der Flughafen war aufgrund des Brandes vollständig geschlossen worden. Inlands- und Frachtverbindungen sollten in Kürze wieder aufgenommen werden.

Die Ankunftshalle und der Einreisebereich wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen, die kenianische Regierung kündigte die Bildung eines Untersuchungskomitees an.