Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ermittler sicher: Picasso & Co wurden Brennholz


Rumänien

Ermittler sicher: Picasso & Co wurden Brennholz

Mindestens drei der sieben in Rotterdam gestohlenen Gemälde von Matisse, Picasso, Monet und anderen weltberühmten Malern haben ihr Ende offenbar tatsächlich in einem rumänischen Küchenofen gefunden.

Zu diesem Schluss kam am Donnerstag eine Untersuchungskommision des Museums für Nationalgeschichte in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. “Wir sind uns zu einhundert Prozent sicher, dass die gefundenen Überbleibsel von den verbrannten Kunstwerken stammen”, so der Kunsthistoriker und Museumsdirektor Ernest Tarnoveanu. Die Machart der sichergestellten Nägel und Klammern weise auf drei oder vier der Bilder hin.

Die sieben Gemälde im Gesamtwert von über 18 Millionen Euro waren im Oktober 2012 aus der Kunsthalle Rotterdam gestohlen worden. Die Spur führte die Polizei zu einer rumänischen Räuberbande, deren Mitglieder mittlerweile in Haft sitzen.

Die in der rumänischen Provinz lebende Mutter eines Tatverdächtigen widerrief zwar ihre Aussage, hatte zuvor aber gestanden, einige der Bilder aus Angst um ihren Sohn verfeuert zu haben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Religionsführer beten für Mandela