Eilmeldung

Eilmeldung

Ölteppich verpestet Bucht vor Manila

Sie lesen gerade:

Ölteppich verpestet Bucht vor Manila

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Ölteppich vor der Küste Manilas auf den Philippinen bedroht Mensch und Tier. Hunderttausende Liter giftigen Treibstoffs bildeten einen 300 Quadratkilometer großen Schmierteppich auf der Wasseroberfläche.

Taucher der Küstenwache entdeckten offenbar eine leckende Treibstoffleitung, die zur Ölverladestation des philippinischen Konzerns Petron Corp führt. Es könnte auch von einem Öltanker stammen.

Und es bedroht die Lebensgrundlage der Fischer:

“Wir haben Angst, keine Käufer zu finden, weil sie denken könnten, unser Fisch schmecke nach Öl”, sagt diese Frau. “Wir fürchten, dass sie unsere Produkte ablehnen.”

Die Fischindustrie ernährt einen Großteil der Bevölkerung und bietet wichtige Arbeitsplätze.

Einige Fischer und ihre Familien bekommen nun Reis und Lebensmittelkonserven zugeteilt, wenn sie im Gegenzug bei den Reinigungsarbeiten helfen.