Eilmeldung

Eilmeldung

Bezahlen per Gesichtserkennung oder Armband

Sie lesen gerade:

Bezahlen per Gesichtserkennung oder Armband

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zukunft des Bezahlens geht einfach, schnell und ohne Geldbeutel: In London wird ein Verfahren getestet, bei dem Smartphonenutzer mit einer App und ihrem Gesicht Bezahlvorgänge autorisieren können. Mit einem Wisch nach unten wird der geforderte Betrag bestätigt. Die integrierte Gesichtserkennung dient der Sicherheit, wie Sicherheitsexperte David Clemente bestätigt:

“Es ist wirklich wie ein Fingerabdruck. Das Gesicht ändert sich nicht. Wenn dem Geschäft das Bild einer Person vorliegt, können sie es auch in fünf Jahren noch nutzen.Bankverbindungen oder Adressen können sich ändern, aber der Fingerabdruck oder die Gesichts-Geometrie nicht.”

Eine weitere Variante des bargeldlosen Zahlungsverkehrs wird in Dänemark getestet: Dort konnten Besucher eines Festival mit einem Armband den Eintritt bezahlen. Auf einem Chip ist die Kontoverbindung des Kunden gespeichert. Bezahlen mit Karte dauert etwa sieben Sekunden, mit dem Armband nur rund eine Sekunde.