Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Protest in Einwandererlager wieder vorbei

Sie lesen gerade:

Griechenland: Protest in Einwandererlager wieder vorbei

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Protest illegaler Einwanderer in Griechenland ist nach Polizeiangaben vorbei. Die Einwanderer sind im Lager Amygdaleza in der Nähe der Hauptstadt Athen untergebracht; hier leben rund 1700 Menschen.

Einige von ihnen gerieten am Abend beim Essen mit Wächtern aneinander; später zündeten sie Matratzen und einige Containerunterkünfte an. Bereitschaftspolizei ging daraufhin gegen die Protestierenden vor.

Hauptgrund für den Protest war laut Polizei offenbar, dass die zulässige Aufenthaltsdauer in dem Lager gerade verlängert wurde – von zwölf Monaten auf achtzehn. Dazu war wegen Arbeiten kein Strom da, so dass Klimaanlagen in den Containern bei hohen Temperaturen ausfielen.

Bewohner des Lagers haben sich schon öfter über die Bedingungen dort beschwert. Einige von ihnen traten diesen Monat sogar schon in einen Hungerstreik. Amygdaleza ist nur eines von etlichen dieser Lager in ganz Griechenland. Das Land reagiert damit auf den starken Zustrom von Einwanderern in den letzten Jahren.